Erneuerbare-Energien-Branche startet Aktionsbündnis

Presseinformation vom 11. März 2013

Erneuerbare-Energien-Branche startet Aktionsbündnis

Branchenvertreter entwickeln gemeinsame Kommunikationsstrategie

Köln / Freiburg, 11. März 2013. Rund 100 Vertreter der Erneuerbare-Energien-Branche aus Deutschland, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden haben sich am 8. März zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen. Ziel der Gruppe aus Betreibern, Forschungsinstituten, Hochschulen, Journalisten, Kommunikationsagenturen, Unternehmen und Verbänden ist die Entwicklung einer gemeinsamen Kommunikationsstrategie. Der erste Workshop fand während des Photovoltaik-Symposiums in Bad Staffelstein statt. Weitere Treffen und politische Diskussionsrunden sind geplant...

Erneuerbare-Energien-Branche startet Aktionsbündnis / Branchenvertreter entwickeln gemeinsame Kommunikationsstrategie

Offener Brief an Abgeordnete vom 11. März 2013

Sauber bleiben, sauber werden

Sehr geehrte Abgeordnete, sehr geehrter Abgeordneter,

ich bin betroffen über die Behinderung der Erneuerbaren Energien, zum Beispiel angesichts der beabsichtigten Änderungen am Erneuerbare Energien Gesetz, die den weiteren Ausbau dezentraler Erneuerbaren Energien Anlagen massiv bremsen und rückwirkend in den Besitzstand der Bürger eingreifen.

Auch bei der Argumentation wird nicht immer mit sauberen Mitteln gearbeitet, sondern der Eindruck erweckt, die Erneuerbaren Energien würden den Strom unnötig verteuern. Dabei sichern gerade die Erneuerbaren Energien eine saubere und bezahlbare Energieversorgung.

Doch das Entscheidende der Klimawende ist weniger Kohlendioxidemission durch fossile Kraftwerke. Es kann nicht angehen, dass neue Kohlekraftwerke in Betrieb gehen, weil die Verschmutzungszertifikate für weniger als ein Zwanzigstel dessen verkauft werden, was das Umweltbundesamt für angemessen hält. Allein dadurch subventionieren die Bürger verdeckt die fossilen Energien mit rund 20 Milliarden jährlich. Das entspricht der gesamten EEG Umlage.

Sauber bleiben in der Argumentation und sauber werden in der Energieversorgung – das ist auch mein Anliegen. Klimaschutz ist Lebensschutz und Zukunftssicherung für unsere Kinder. Dafür lohnt sich der Einsatz. Helfen Sie mit Fehlentwicklungen der Energiewende zu korrigieren und die gesetzlichen Lücken zu schließen, damit sowohl die Senkung der Kohlendioxid-Emissionen als auch der Ausbau der Erneuerbaren Energien so rasch wie möglich und auf faire Weise vorangeht.

Ich bitte Sie, mitzuhelfen den Klimaschutz und die Energiewende mit den Erneuerbaren zu beschleunigen und Übergangsprobleme zu lösen. Wenn Sie Bedenken haben, zum Beispiel wegen der Sozialverträglichkeit, wegen Industriebranchen oder wegen der Netzstabilität, dann sprechen Sie mich an. Ich stelle gern den Kontakt zu Experten auf diesem Gebiet her. Beiliegende Erklärung vom Branchentreff beim OTTI Photovoltaiksymposium aus Kloster Banz lege ich als Anregung bei.

Mich interessiert Ihre Meinung, bitte antworten Sie mir:

- Welche Vorschläge haben Sie, um den Klimaschutz zu fördern?

- Welche Fragen haben Sie zu den Erneuerbaren Energien?

Herzlichen Dank für Ihre Zeit

Muster Offener Brief