Akzeptanzkommunikation

Infrastrukturprojekte, Bürgerbeteiligung

Akzeptanzkommunikation

Ob ortsnahe Windparks oder der Bau neuer Stadtviertel: Große Infrastrukturprojekte erfordern ein Höchstmaß an Organisation und Informationsarbeit. Es gilt technische, rechtliche und nicht zuletzt auch finanzielle Fragen zu klären sowie die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass es das geplante Projekt wert ist, realisiert zu werden.
Denn die Sorge, größere Bauvorhaben oder Umstrukturierungen würden gravierende Eingriffe in das gewohnte private Umfeld bedeuten, motiviert Betroffene oft zu Protesten und der Sammlung von Unterschriften zur Durchsetzung von Bürgerbegehren. Begegnet man diesen nicht entsprechend früh und mit einer strategisch ausgerichteten transparenten Kommunikation, kann das gesamte Projekt gefährdet werden.

Unsere Kommunikationslösung hilft bei der Akzeptanz Ihres Projekts: Mit einem passgenauen PR-Konzept und Mitteln wie eigener Website, Pressearbeit und anschaulich überzeugendem Infomaterial gewinnen Sie die noch nicht Entschiedenen und reduzieren die Chancen der Kritiker deutlich, Bürgerinnen und Bürger auf ihre Seite zu ziehen.

Offene Kommunikation und Involvieren aller Beteiligten: So begleiten wir die kommunale Energiewende.

Große Infrastrukturprojekte erfordern eine proaktive Kommunikation auf allen Ebenen und mit allen Zielgruppen: das ist in einer Gesellschaft, in der sich die Öffentlichkeit an Entscheidungen aktiv beteiligen will, ein komplexes Unterfangen. Das Spektrum reicht vom Übermitteln der reinen Fakten und Hintergrundinformatinen über die Legitimation des Vorhabens bis zur Begeisterung für Innovation und emotionale Akzeptanz.

Die Haltung von Bürgern, Initiativen, zukünftigen Nutzern, Gegnern und ganzen Kommunen gegenüber einem Projekt gilt es in die Informations- und Diskussionsarbeit zu involvieren und das Projekt so zu steuern, dass sich alle Anspruchsgruppen stets ausreichend und transparent informiert fühlen. Ihnen ist das Gefühl zu vermitteln, dass ihre Anregungen, Bedenken und auch ihre Begeisterung für ein Projekt berücksichtigt werden. Über den kompletten Projektzeitlauf hinweg soll der Öffentlichkeit die Funktion, das Wesen und der aktuelle Stand des großen Ganzen transparent nahe gebracht werden. Genau das schafft unsere Lösung: Sie  sorgt dafür, dass die Bevölkerung, insbesondere die betroffenen Anspruchsgruppen, gut informiert sind und sich in die Ausgestaltung des Projekts involviert fühlen. Das ist heute ein wesentliches Kriterium für das Gelingen eines Projekts.

Beispiel: Das Windportal

Das Dilemma ist bekannt: Ohne Windkraft wird es keine Energiewende geben. Und doch reagieren Bürger oft mit Sorgen und Protesten auf geplante Windparks – vor allem, wenn diese in ihrer näheren Umgebung errichtet werden sollen. Gegner der Anlagen schüren Ängste, die durch Aufklärung und Verständnis seitens der Projektverantwortlichen minimiert werden können. Denn der Erfolg solch großer Infrastrukturprojekte hängt maßgeblich von der Akzeptanz der Bevölkerung ab. Mit einer schnellen und strategisch ausgerichteten transparenten Kommunikation können Zweifel bei vielen Bürgerinnen und Bürgern ausgeräumt werden.

Die Online-Plattform Windportal ermöglicht es Kommunen, Betreibern und Projektentwicklern, Informationen aus erster Hand an alle Anspruchsgruppen des Projekts zu liefern und so zur Akzeptanz des Projeks  vor Ort beizutragen. Das Großprojekt, dargestellt auf einer eigenen Website mit allen relevanten Fakten, ist modular zusammengestellt und immer aktuell.

Je nach den individuellen Anforderungen des Projektes helfen wir mit einem individuell erarbeiteten PR-Konzept. Die einzelnen Module umfassen ein ausführliches Internetportal , passgenaue Pressearbeit, zielgerichtete Newsletter, informative Broschüren und stetige Beratung.

Mehr Informationen unter www.windpark-kommunikation.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Solar Consulting GmbH
Emmy-Noether-Straße 2
79110 Freiburg im Breisgau

Fon +49 761 380968-0
info@solar-consulting.de

Ihr direkter Weg zu uns: